KiCo4u.de - Hausaufgabenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

KiCo4u.de - Hausaufgabenforum » Physik-Hilfe » Physik 11. Klasse und mehr » federwaage » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als erledigt markiert. Thread erledigt

Zum Ende der Seite springen federwaage
Autor
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ellen ellen ist weiblich
kico4u Fan


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 76
Schulart und Klasse: uni, physik-schein

federwaage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


also hab hier eine aufgabe und 3/4 sind auch schonv on mir bearbeitet und richtig, nur das lletze stück klappt nciht:


ein becher der masse 1kg sei mit 2l wasser gefüllt und stehe auf einer.ein aluminiumblock der masse 2kg (dichte=2,7g/cm^3) sei an einer federwaage aufgehängt. der block sei in das bereitgestellte wasser vollständig eingetaucht.
was zeigt die federwaage vorher und nachher an?
was zeigt die untere waage vorher/nachher?

mein ergebnis: Federwaage voreher 19,62N und nachher 12,4N
undtere waage vorger 29,43N das stimmt auch aber untere waage nachher????

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ellen: 26.01.2007 17:37.

26.01.2007 17:08 ellen ist offline E-Mail an ellen senden Beiträge von ellen suchen Nehmen Sie ellen in Ihre Freundesliste auf
Lord Nobs Lord Nobs ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-912.jpg

Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 3.836
Herkunft: Hessen
Schulart und Klasse: lange her

RE: federwaage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Hallohi

Da sind 2 Massen, die von der Erde angezogen werden. Diese Gewichtskräfte muss irgendetwas tragen. Vorher, ich nehme an vor dem Eintauchen, trägt die Federwaage ihren Teil und die Waage unter dem Becher den anderen Teil dazu bei. Unter dem Becher steht doch eine Waage, oder?

Durch das Eintauchen lernt keiner der beteiligten Gegenstände das Fliegen. Das Gesamtgewicht muss immer noch von irgendetwas getragen werden. Die Summe der Kräfte von Federwaage und unterer Waage muss immer die gleiche bleiben, egal ob der Block ganz oder teilweise oder gar nicht eintaucht.

Ausgewogene Grüße
Lord Nobs

__________________
1Nm = 1Ws = 1J
26.01.2007 17:58 Lord Nobs ist offline E-Mail an Lord Nobs senden Beiträge von Lord Nobs suchen Nehmen Sie Lord Nobs in Ihre Freundesliste auf
ellen ellen ist weiblich
kico4u Fan


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 76
Schulart und Klasse: uni, physik-schein

Themenstarter Thema begonnen von ellen
RE: federwaage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


soll das also heissen dass das gewcht der unterten waage nach eintauchen ins wasser die summe aus federwaage nachher und untere waage vorher sein müsste??? das hab ich nämlich auchc angenommen aber das stimmt nicht ....?!?!?!
26.01.2007 18:08 ellen ist offline E-Mail an ellen senden Beiträge von ellen suchen Nehmen Sie ellen in Ihre Freundesliste auf
Lord Nobs Lord Nobs ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-912.jpg

Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 3.836
Herkunft: Hessen
Schulart und Klasse: lange her

RE: federwaage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Hallohi

Nein, das soll heißen:

\fedon\mixonG_u1 = Gewicht untere Waage vorher
G_f1 = Gewicht Federwaage vorher
G_u2 = Gewicht untere Waage nachher
G_f2 = Gewicht Federwaage nachher
G_b = Gewicht Becher
G_w = Gewicht Wasser
G_a = Aluklotz

\fedoffG_u1+G_f1 = G_u2+G_f2 = G_b+G_w+G_a

Wenn die Anzeige der Federwaage mit dem Eintauchen um ca. 7,3N zurückgeht, muss die Anzeige der unteren Waage um den gleichen Betrag zunehmen.

Viele Grüße
Lord Nobs

__________________
1Nm = 1Ws = 1J
26.01.2007 20:00 Lord Nobs ist offline E-Mail an Lord Nobs senden Beiträge von Lord Nobs suchen Nehmen Sie Lord Nobs in Ihre Freundesliste auf
ellen ellen ist weiblich
kico4u Fan


Dabei seit: 18.01.2007
Beiträge: 76
Schulart und Klasse: uni, physik-schein

Themenstarter Thema begonnen von ellen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


klingt logisvch finde ich, aber mein ergebnis (ergebnis aus fdem skript) beträgt für Gu2= 30,88N und das kommt ja numal gr nicht hin ...
26.01.2007 20:52 ellen ist offline E-Mail an ellen senden Beiträge von ellen suchen Nehmen Sie ellen in Ihre Freundesliste auf
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
KiCo4u.de - Hausaufgabenforum » Physik-Hilfe » Physik 11. Klasse und mehr » federwaage Baumstruktur | Brettstruktur

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH