KiCo4u.de - Hausaufgabenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

KiCo4u.de - Hausaufgabenforum » English Help » SHORT!! English Essays » 9. und 10. Klasse » Charakterisierung- mal wieder. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Dieses Thema wurde als unerledigt markiert. Thread unerledigt

Zum Ende der Seite springen Charakterisierung- mal wieder.
Autor
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hübi Hübi ist weiblich
Junior Member


images/avatars/avatar-998.jpg

Dabei seit: 12.10.2006
Beiträge: 10
Schulart und Klasse: 10.

Charakterisierung- mal wieder. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Haaallo. Hier ist dann mal wieder Hübi aka Lisa.
Bin inzwischen in der 11. Klasse und hab- wie ich denke- alles verlernt was ich jemals wusste! rofl

Ich muss eine Charakterisierung von Michael Collins (das war ein Irischer Rebel, der für die Unabhängigkeit Irlands kämpfte) schreiben.
Problem? JA.
Welches? Nutzung der Zeitform??

Ich weiß, das es sich verdammt dumm anhört, aber er ist tot, korrekt?
Dann kann ich doch wohl kaum schreiben "First of all, he is .." das geht ja mal nicht.
Also..: "First of all, he was..." richtig? Und dann.. "For the Irish population he had been like a hero..."

Zeiten waren ja noch nie mein Ding. Und das ist glaub ich ein ernsthaftes Problem. Ich wähle diese intuitiv smile

Also. Grundsätzliche Zeitform Simple Past. Oder?

__________________
Vielen, vielen Dank das ihr mir helft. Das ist echt nett großes Grinsen:D .

Eure Hübi
12.09.2009 18:04 Hübi ist offline E-Mail an Hübi senden Beiträge von Hübi suchen Nehmen Sie Hübi in Ihre Freundesliste auf
nighean_neonach
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Es kommt darauf an, wie dein Lehrer das haben will. Manche wollen das im Präsens, manche in der Vergangenheit. Da du allgemeine Fakten über eine Person schreibst, kann es gut sein, dass du es im Präsens machen sollst - oder eben, da es sich auf eine vergangene Epoche bezieht, in der Vergangenheit. Dafür gibt es keine allgemeine Regel.
Du musst jedenfalls darauf achten, dass du kein Durcheinander machst. Zeitformen üben kannst du ja sehr gut mit Nickys Grammatikseiten oder allen möglichen Büchern. "Intuitiv" reicht da leider oft nicht, weil man auf Englisch anders denkt als auf Deutsch und dir dann viele Fehler da hineinrutschen. In der 11. Klasse solltest du die Grundgrammatik auf jeden Fall sicher beherrschen, also setz dich da noch mal dran und üb das ein paar Wochen lang intensiv, bevor es mit den Klausuren losgeht!
smile
Mona
13.09.2009 09:18
Hübi Hübi ist weiblich
Junior Member


images/avatars/avatar-998.jpg

Dabei seit: 12.10.2006
Beiträge: 10
Schulart und Klasse: 10.

Themenstarter Thema begonnen von Hübi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


He du.
Danke für die Antwort. smile hab jetzt das Ding geschrieben, in Vergangenheitsform.

Da ich irgendwo gelesen hab, dass hier nicht gerne übelst lange Texte korrigiert werden, hier ein kurzer Ausschnitt:


This text I wrote characterizes Michael Collins, who lived from 1890 until 1922 and who was one of the most important Irish rebels during the struggle for Irish independence.
First of all, Michael Collins was a real Irishman.
His appearance, his language, everything remained of his country. He was tall, he was strong, and everything on him expressed power, influence and made a reliable impression. His heavy Irish accent identified him and his informal language connected him with the rest of the Irish population- he was one of them.
That’s one point why his speeches were unbelievable motivating, convincing and authentic. The other one is that he had a very domineering, impulsive and loud voice. It expressed self-confidence and optimism.
He was simply talented.


(...)

geht dann noch weiter. aber naja. :o
hoffe das is jetz mal nich soooo schlecht großes Grinsen:D

__________________
Vielen, vielen Dank das ihr mir helft. Das ist echt nett großes Grinsen:D .

Eure Hübi
13.09.2009 14:46 Hübi ist offline E-Mail an Hübi senden Beiträge von Hübi suchen Nehmen Sie Hübi in Ihre Freundesliste auf
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
KiCo4u.de - Hausaufgabenforum » English Help » SHORT!! English Essays » 9. und 10. Klasse » Charakterisierung- mal wieder. Baumstruktur | Brettstruktur

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH